Buseck-Wappen_Version-A2

Ein Projekt
der Gemeinde Buseck

buseck_logo_w

Nutzungs- und Gestaltungskonzept für den Ortskern

Zeitraum der Umsetzung
2017 – 2020

Der Ortskern

Der Anger ist der zentrale Platz von Großen-Buseck und zentral im Fördergebiet gelegen. Ursprünglich als Wiesenplan angelegt, dann als Dreschplatz genutzt, erfolgte ca. 1935 der Ausbau zur heutigen Grünanlage und Platzfläche (Dorfplatz). Der Platz wird auf seiner kurzen Ostseite von der Kirche begrenzt, an der südlichen Seite steht die ehemalige Synagoge (Anger 10).

Mittig auf dem Platz befinden sich das sogenannte Thal’sche Rathaus und das Backhaus. Der Platz ist umgeben von den für die Region einst typischen Hofreiten mit Wohnhaus, Stall- und Wirtschaftsgebäuden, die um jeweils einen Innenhof angeordnet sind.

Der Anger ist heute eine Wiesenfläche mit historischem Baumbestand. Der gesamte Anger ist unattraktiv und verfügt nur über geringe Aufenthaltsqualität. Es fehlen Anziehungspunkte durch interessante Nutzungen. Der zentrale Bereich wird überwiegend als Parkplatz genutzt. Die Parkplatzsituation ist bzgl. der Lage und Gestaltung unbefriedigend. Es gilt im Rahmen des Gestaltungskonzeptes, alternative Standorte für Parkplätze zu ermitteln und den Bestand aufzuwerten. Das Bereitstellen weiterer Parkplätze ist zudem wünschenswert.

Ausgehend von dem zentralen Platzbereich gibt es eine Reihe an Fußwegeverbindungen, welche den Ortskern mit unterschiedlichen Zielen verbinden (z.B. Einzelhandel, Bahnhof, Schlosspark etc.). Zwei der Hauptwege verbinden den Ortskern mit dem Schlosspark sowie mit der Wieseckinsel.

Eine besondere Herausforderung stellen auch die Nutzungsansprüche des angrenzenden Einzelhandels in der Kaiserstraße dar. Die Hauptgeschäftslagen sind prägend für den Ortskern und bedürfen einer Akzentuierung.

Ziele der Maßnahme

Ziel ist es, durch die Aufwertung der Grün- und Platzfläche eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität zu erlangen. Wichtige Voraussetzung hierfür ist die Funktionszuweisung für die verschiedenen Bereiche und die Anpassung der Angebote an die Bedarfe (Marktplatz, Parkplatz, Gastronomie, Fest, Spielplatz, Fußwegeverbindung etc.).

Die Neugestaltung des Angers als zentrale innerörtliche Grünanlage und Freifläche für vielfältige Nutzungen, als Ortsmittelpunkt und Ort der Kommunikation ist ein wichtiges Projekt im Rahmen des Stadtumbaus in Großen-Buseck.

 

Sachstand und nächste Schritte

Für den Ortskern im Bereich um den Anger soll zunächst ein Gestaltungskonzept erstellt werden. Voraussetzung für eine hohe Akzeptanz zur Umgestaltung ist die umfassende Beteiligung der Bevölkerung an der Konzepterstellung. Ziel ist es, die Ergebnisse des Konzeptes im Anschluss umzusetzen. Die Umsetzung der Maßnahmen im Ortskern sowie in der Kaiserstraße sind in den folgenden Projektblättern näher erläutert. Maßnahmen hinsichtlich der Aufwertung des ruhenden Verkehrs und der Fußwege sind im Rahmen des Handlungsfeldes „Verkehr und Mobilität“ aufgeführt.

Es ist davon auszugehen, dass im Rahmen der Erstellung des Gestaltungkonzeptes weitere Maßnahmenideen entstehen, die im vorliegenden ISEK noch nicht berücksichtig wurden. Zusätzliche Maßnahmen werden im Rahmen der jährlichen Programmanträge konkretisiert.

Ansprechpartner

Gemeinde Buseck
Ernst-Ludwig-Straße 15
35418 Buseck

Andreas Stelzl
Telefon: 06408 911201
E-Mail: andreas.stelzl@buseck.de

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks- entwicklungsgesellschaft mbH
Frankfurter Straße 39
65189 Wiesbaden

Marco Frank
Telefon: 0611 3411 3167
E-Mail: marco.frank@dsk-gmbh.de

 

Top